Elbkulturfonds 2015 • 50 : 7 die Gewinnchancen

Insgesamt 57 Anträge aus verschiedenen Sparten und Themengebieten sind für den Elbkulturfonds 2015 bei der Kulturbehörde Hamburg eingegangen. „Bei der Jury des Elbkulturfonds handelt es sich um ein von der Kulturbehörde unabhängiges Gremium aus externen Experten aus dem Bereichen Kunst und Kultur. Die Jury trifft ohne Einfluss seitens der Kulturbehörde ihre Entscheidung. Bei der diesjährigen Jurysitzung des Elbkulturfonds 2015 ergab es sich nun erstmalig, dass die Jury durch die ausgewählten Projekte einen inhaltlichen roten Faden erkannte und zum Ausdruck bringen wollte. Dieser rote Faden wurde auf Betreiben der Jurymitglieder entwickelt.“
Wie bereits in den Jahren 2013 und 2014 wurden sieben zu fördernde Projekte benannt. Der Jury gehörten dieses Jahr Frau Prof. Sabina Dhein, Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, Herr Prof. Dr. Florian Matzner, Akademie der Bildenden Künste, München, Herr Prof. Dr. Friedrich von Borries, Hochschule für Bildende Kunst Hamburg, Herr Matthias von Hartz, Berliner Festspiele, Berlin und Frau Dr. Margarte Zander, freie Journalisten Berlin/Hamburg, an.
…Der rote Faden wurde erkannt – ganz zufällig von einer Jury mit Matthias von Hartz, der langjähriger Leiter des Sommerfestivals auf Kampnagel war. Anzunehmen ist die Aufführung einiger Projekte des Elbkulturfonds auf Kampnagel:
Jan Dvorak und Baltic Raw ist dort ständig präsent, wo wird der  Der Botschafter: ein deutsch-afrikanisches Singspiel, oder „Planet Hamam – Das osmonische Reich“ aufgeführt?
Die Auswahl  fördert Künstlerinnen, die schon des öfteren mit Fördergeldern bedacht wurden (die ersten 4). Eher ärgerlich für die 50 nicht geförderten Projekte, nachdem der rote Faden gefunden war. Was  gabs zuerst, den rote Faden oder die ausgewählten Projekte?

Folgende Projekte werden aus Mitteln des Elbkulturfonds 2015 gefördert:

port_m[igration]
Förderhöhe: 100.000 Euro
Antragsteller: Hannimari Jokinen

L’homme machine
Fördersumme: 86.000 Euro
Antragsteller: Jan Dvorak

The Silent University
Fördersumme: 87.520 Euro
Antragsteller: Curating the City, Marenka Krasomil

SIG.ARCH.WELT.EXPO
Fördersumme: 50.280 Euro
Antragssteller: Baltic Raw

Der Botschafter: ein deutsch-afrikanisches Singspiel
Fördersumme: 52.800 Euro
Antragssteller: Gintersdorfer/Klaßen

EUNUS (AT)
Fördersumme: 57.914 Euro
Antragssteller: Jana Beckmann, Rami Chahin, Michael Isenberg

„Planet Hamam – Das osmonische Reich“
Förderhöhe: 63.000 Euro
Antragsteller: Jens Dietrich

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Archiv, Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Elbkulturfonds 2015 • 50 : 7 die Gewinnchancen

  1. Stefan B. Adorno schreibt:

    Schön, mal einen Blogbeitrag zu finden, der sich mit dem Elbkulturfonds beschäftigt. Ich dachte, das gibts gar nicht.

    Neulich hab ich mal eine kleine Berechnung aufgestellt, wieviel Geld das eigentlich ist und ob es denn Künstlern etwas bringt:

    http://thinglabs.de/2016/04/elbkulturfonds-bilanz/

    Herzliche Grüße
    Stefan

    • nunaberjetzt schreibt:

      Angemessene Rechnung, das Resultat hatte ich leider erwartet – bist du sicher, daß bei den Elbkulturfonds Budgets keine Künstlerhonorare dabei sein dürfen? Grüße Heiner

      • Stefan B. Adorno schreibt:

        Ich glaube, dass durchaus auch Künstlerhonorare erlaubt sein dürften. Worauf Du Dich möglicherweise beziehst, ist meine Bemerkung, dass die ausgeschütteten Mittel nicht ausschliesslich Künstlerhonorare sind, sondern auch Zahlungen an Dritte (Zulieferer) beinhalten. Womit sich die Summe verkleinert, die den Künstlern als Einkommen zur Verfügung steht.

        Es wäre mal zu überlegen, einen Antrag einzureichen, der nur aus einem Künstlerhonorar besteht.

        Grüße
        Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s