Künstler machen auf Ikea – in Hamburg

am 30.6.14 eröffnet Ikea seine 1. Innenstadtfiliale in Hamburg-Altona, genauer, in der Großen Bergstraße inmitten eines Wohnviertels.Dafür wurden mithilfe einer beispiellosen Medienkampagne die lokalen Widerstände liquidiert.  mehr dazu >>
Die lokalen Künstler und „Kunst“ Veranstalter sollen und wollen offenbar bei der ästhetischen Anpassung dabei sein. …. hierzu eine Sammlung:
die Altonale, nervt seit fast 20 Jahren mit ihren Freßbuden, dem kümmerlichen Künstlermitmischen usw.

  • da müssen dann auch die unterfinanzierten Stadtteil Kulturzentren  mit einigen Events dabei sein – und die kostenlosen Stamp Künstler betreuen – sonst wird das Bezirksamt böse…
  • das „umgekehrten Dokumentarismus“ Projekt im Künstlerhaus Frise kommt zwar aus Kopenhagen. Die Exponate wirken wie dem Ikea Katalog für die gehobene Mittelschicht entnommen. Die Veredelung des Ikea Images gabs vor 5 Jahren schon mal im Museum für Kunst und Gewerbe mit einer Ikea Design Ausstellung – in der Pinakothek der Moderne in  München und wo noch immer sonst auch.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Archiv, Kunst, Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s